Sie sind hier: Home > Regional >

Geisterfahrer auf A 21 nach 40 Kilometern gestoppt

Hammoor  

Geisterfahrer auf A 21 nach 40 Kilometern gestoppt

12.11.2019, 13:23 Uhr | dpa

Geisterfahrer auf A 21 nach 40 Kilometern gestoppt. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa (Quelle: dpa)

Die Polizei hat einen 40 Jahre alten Autofahrer gestoppt, der 40 Kilometer entgegen der Fahrtrichtung auf der Autobahn 21 unterwegs war. Zu Unfällen ist es dabei nicht gekommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann war frühen Sonntagmorgen am Kreuz Bargteheide im Kreis Stormarn verkehrt auf die A 21 aufgefahren und hatte seinen Irrtum zunächst nicht bemerkt. Als die Polizei ihn schließlich zwischen den Anschlussstellen Daldorf und Trappenkamp im Kreis Segeberg stoppte, begründete der 40-Jährige seinen Fehler damit, dass er sich zu sehr auf sein Navigationssystem verlassen habe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal