Sie sind hier: Home > Regional >

Wasser ist Grund für Verzögerung von Bauarbeiten der Bahn

Köthen (Anhalt)  

Wasser ist Grund für Verzögerung von Bauarbeiten der Bahn

12.11.2019, 16:41 Uhr | dpa

Weil deutlich mehr Erde ausgetauscht werden muss als zunächst angenommen, verzögern sich Bauarbeiten auf Bahnstrecke Magdeburg-Halle. Hintergrund sei Wasser in Erdschichten, wie eine teilte eine Bahnsprecherin am Dienstag mitteilte. Das Wasser sei bei Arbeiten am Bahnhof Köthen in drei Bauabschnitten entdeckt worden. Zuvor hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" darüber berichtet und geschrieben, dass das Problem zuvor bei Bodenuntersuchungen nicht aufgefallen sei.

Betroffen sind täglich mehrere Tausend Pendler. Wegen Umleitungen dauern die Fahrten zwischen Halle und Magdeburg planmäßig 15 bis 30 Minuten länger. Eigentlich sollten die Bauarbeiten am Bahnhof Köthen bis 15. Dezember beendet sein.

Nach den massiven Bauproblemen könne frühestens im Mai 2020 damit gerechnet werden, das neue elektronische Stellwerkstechnik in Betrieb zu nehmen, hatte die Deutsche Bahn bereits vergangene Woche mitgeteilt. Die noch ausstehenden Arbeiten verzögerten sich auch wegen der anstehenden Frostperiode vor allem im Tiefbau und bei der Kabelverlegung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal