Sie sind hier: Home > Regional >

Handwerkskammer kritisiert Haushaltsentwurf

Magdeburg  

Handwerkskammer kritisiert Haushaltsentwurf

12.11.2019, 18:49 Uhr | dpa

Handwerkskammer kritisiert Haushaltsentwurf. Michael Richter

Michael Richter (CDU), Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Die Handwerkskammer Magdeburg kritisiert die Landesregierung, weil der aktuelle Haushaltsentwurf kein Azubi-Ticket vorsieht. Die Attraktivität der Berufsausbildung müsse weiter gestärkt werden, teilte Burghard Grupe, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg am Mittwoch mit. Er erwarte, dass noch ein Weg gefunden werde, ein vergünstigtes Nahverkehrsticket für Auszubildende einzuführen.

Das von SPD und Wirtschaftsvertretern seit Jahren vehement geforderte verbilligte Ticket war bei am Dienstag nicht im Haushaltsentwurf vorgesehen. Es soll lediglich der Kreis der Azubis erweitert werden, die über einen Topf des Bildungsministeriums Fahrtkosten zur Berufsschule sowie Unterbringungskosten im Internat zurückbekommen können. Die Abgeordneten haben in den nächsten Wochen das letzte Wort zum Haushaltsentwurf und können das Geld noch anders verteilen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal