Sie sind hier: Home > Regional >

EKD fordert mehr Geld für zivile Friedenssicherung

Dresden  

EKD fordert mehr Geld für zivile Friedenssicherung

13.11.2019, 17:01 Uhr | dpa

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat von der Regierung mehr Mittel im Bundeshaushalt für die zivile Friedenssicherung verlangt. Mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandprodukts sollten für entwicklungspolitische Maßnahmen, Krisenprävention, Konfliktbewältigung und zivile Aufbauarbeit in Krisenregionen reserviert werden, hieß es in einer Resolution zum Abschluss der EKD-Jahrestagung am Mittwoch in Dresden. Prävention sei die nachhaltigste Form der Friedenssicherung. "Wir rufen die politisch Verantwortlichen dazu auf, militärische Gewalt und kriegerische Mittel zu überwinden", hieß es in dem Appell.

Die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten forderte die EKD auf, ihre Schutzverantwortung für Flüchtlinge konsequent wahrzunehmen. EU-Missionen zur Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer seien dringend erforderlich. Es müssten sichere und legale Wege für Flüchtlinge sowie ein gemeinsames Asylsystem mit fairer Verteilung geschaffen werden. Frieden und Gerechtigkeit waren der Schwerpunkt des viertägigen Jahrestreffens des EKD-Kirchenparlaments. Die EKD ist der oberste Dachverband der gut 21 Millionen evangelischen Kirchenmitglieder, die den 20 Landeskirchen in Deutschland angehören.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal