Sie sind hier: Home > Regional >

BSV-Handballerinnen wollen Negativserie beenden

Buxtehude  

BSV-Handballerinnen wollen Negativserie beenden

14.11.2019, 15:37 Uhr | dpa

Die Handballerinnen des Buxtehuder SV geben sich vor dem letzten Spiel vor der WM-Pause trotz ihrer Negativserie selbstbewusst. Mit Blick auf das Bundesliga-Duell gegen die bislang verlustpunktfreie Borussia aus Dortmund am Samstag (16.00 Uhr) sagte Trainer Dirk Leun am Donnerstag: "Wir wollen nicht von Beginn an wieder einem uneinholbaren Rückstand hinterherlaufen. Wir wollen präsent sein und mit einer besseren Körpersprache überzeugen." Zudem forderte der Trainer von seinen Spielerinnen: "Wir müssen dahin gehen, wo es wehtut und konsequenter im Zweikampfverhalten sein."

Wettbewerbsübergreifend hat der BSV im EHF-Cup, im DHB-Pokal und in der Bundesliga fünfmal in Serie verloren: "Wir müssen in der Deckung die Aggressivität, die Kommunikation und die Leidenschaft steigern", sagte Leun.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal