Sie sind hier: Home > Regional >

Landesbischof Rentzing verabschiedet: Kritik an Gegnern

Dresden  

Landesbischof Rentzing verabschiedet: Kritik an Gegnern

15.11.2019, 01:26 Uhr | dpa

Landesbischof Rentzing verabschiedet: Kritik an Gegnern. Carsten Rentzing

Carsten Rentzing, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv (Quelle: dpa)

Der aus dem Amt des Landesbischofs ausgeschiedene Pfarrer Carsten Rentzing hat seine als Jurastudent für eine rechte Zeitschrift verfassten Texte mit dem historischen Umfeld erklärt. Sie seien "in nationalem Überschwang" aus Enttäuschung über die Ost-Politik der Bundesrepublik entstanden, sagte der 52-Jährige beim Auftaktgottesdienst der Herbstsynode der evangelischen Landeskirche am Freitag in Dresden. Später habe er zur Theologie gefunden und distanziere sich seit 25 Jahren "von allem, was dem Geiste Christi widerspricht". Mit Verweis auf die Belastung seiner Familie durch die Vorwürfe kritisierte Rentzing seine Gegner. Diese hätten lange "nach einem Angelhaken in meinem Leben" gesucht. Er bat zudem um Vergebung "für alles, was ich an Worten und Taten schuldig geblieben bin".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal