Sie sind hier: Home > Regional >

Babelsberg trennt sich von Fußball-Trainer Vorbeck

Potsdam  

Babelsberg trennt sich von Fußball-Trainer Vorbeck

15.11.2019, 11:57 Uhr | dpa

Potsdam (dpa/bb) – Nach nur knapp fünf Monaten ist Marco Vorbeck nicht mehr Trainer beim Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03. Die Brandenburger trennten sich von dem früheren Bundesliga-Profi von Hansa Rostock, wie der Club am Freitag mitteilte. Der 38-Jährige hatte ursprünglich einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben und Mitte Juni erstmals das Training geleitet.

Babelsberg liegt nach 15 Spieltagen mit nur elf Punkten auf Platz 16 der Regionalliga Nordost. Bis auf Weiteres sollen der bisherige Co-Trainer Philip Saalbach und Torwarttrainer Matthias Boron das Training übernehmen.

Vorbeck hatte Ende März seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer abgeschlossen. Zuvor war der gebürtige Kühlungsborner als Nachwuchskoordinator und Trainer beim Bayern-Regionalligisten 1860 Rosenheim sowie für die U17 und die B-Junioren von Hansa Rostock aktiv, ehe er sich auf seine Ausbildung konzentrierte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal