Sie sind hier: Home > Regional >

HFC-Sondertrikot-Versteigerung bringt mehr als 11 000 Euro

Halle (Saale)  

HFC-Sondertrikot-Versteigerung bringt mehr als 11 000 Euro

15.11.2019, 14:34 Uhr | dpa

HFC-Sondertrikot-Versteigerung bringt mehr als 11 000 Euro. Sondertrikot HFC

Ein Stadionsprecher trägt das Sonder-Trikot des HFC. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa (Quelle: dpa)

Die Versteigerung von Sondertrikots von Fußball-Drittligist Hallescher FC nach dem rechtsextremen Terroranschlags hat eine fünfstellige Summe eingebracht. Insgesamt wurden 11 391,68 Euro für die 24 Unikate eingenommen, wie der Club am Freitag mitteilte. Vor knapp drei Wochen waren die HFC-Profis beim Heimspiel gegen den SV Meppen in Trikots mit der Aufschrift "Zusammen gegen Gewalt, Rassismus und Antisemitismus" aufgelaufen.

Die Erlöse der Versteigerung sollen den Hinterbliebenen des Anschlags zu Gute kommen. Gemeinsam mit den drei weiteren halleschen Profivereinen Gisa-Lions, Union-Wildcats und Saale Bulls waren bereits zuvor 12 874 Euro übergeben worden. Bei dem rechtsextremen Terroranschlag am 9. Oktober waren zwei Menschen getötet worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal