Sie sind hier: Home > Regional >

18-Jähriger fast zu Tode geprügelt: Drei Haftbefehle

Mönchengladbach  

18-Jähriger fast zu Tode geprügelt: Drei Haftbefehle

15.11.2019, 19:16 Uhr | dpa

18-Jähriger fast zu Tode geprügelt: Drei Haftbefehle. Polizei

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa (Quelle: dpa)

Eine Woche nach den lebensgefährlichen Verletzungen eines 18-Jährigen durch Schläge und Tritte in Mönchengladbach sind drei Teenager festgenommen worden. Ein Richter habe gegen die 16, 18 und 19 Jahre alten Hauptverdächtigen Haftbefehle erlassen, teilten die Ermittler am Freitagabend mit. Sie kamen in Untersuchungshaft. Der 16- und der 18-jährige Verdächtige seien der Polizei bereits "hinlänglich und einschlägig" bekannt.

Das Opfer war nachts auf offener Straße fast zu Tode geschlagen und getreten worden. Er kam unter anderem mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Polizei ging unmittelbar nach der Tat davon aus, dass bis zu fünf junge Männer den 18-Jährigen attackiert hatten. Bei Eintreffen der Beamten waren die Schläger weg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal