Sie sind hier: Home > Regional >

Brandenburg für Schweinepest gerüstet

Potsdam  

Brandenburg für Schweinepest gerüstet

16.11.2019, 11:49 Uhr | dpa

Nach einem Fall von Afrikanischer Schweinepest in der polnischen Grenzregion zu Deutschland sieht sich das Brandenburger Verbraucherschutzministerium gut auf eine mögliche Grenzüberschreitung der Tierseuche vorbereitet. Wie Sprecher Uwe Krink am Samstag sagte, hat das Ministerium mit einem Fall 80 Kilometer entfernt von der Grenze zwar nicht gerechnet, man bereite sich jedoch schon seit zwei Jahren auf den Krisenfall vor.

Die Bauern in Brandenburg benutzten bereits Seuchenmatten, das Ministerium werde sich aber nochmals an sie wenden, um die bestmögliche biologische Sicherheit zu gewährleisten. Außerdem appellierte Krink an die Verbraucher, keine Fleischwaren aus den betroffenen polnischen Regionen nach Brandenburg einzuführen.

Die Tierseuche war am Donnerstag bei einem toten Wildschwein im Kreis Wschowski in der Woiwodschaft Lebus etwa 80 Kilometer von der Grenze zu Brandenburg entdeckt worden. Der Virusinfekt ist für Menschen ungefährlich, aber meist tödlich für Haus- und Wildschweine.

Polen gehört in Europa neben Rumänien, Ungarn und dem Baltikum zu den besonders von Afrikanischer Schweinepest betroffenen Regionen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal