Sie sind hier: Home > Regional >

Mit Messer bedroht: 33-Jähriger in Kassel ausgeraubt

Kassel  

Mit Messer bedroht: 33-Jähriger in Kassel ausgeraubt

18.11.2019, 07:11 Uhr | dpa

Mit Messer bedroht: 33-Jähriger in Kassel ausgeraubt. Ein Polizist mit Handschellen

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Ein 33-Jähriger ist in einer Unterführung in Kassel von zwei Männern ausgeraubt worden. Einer der Täter soll den Mann aus Kassel in der Nacht zum Montag mit einem Messer bedroht haben, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Das Opfer habe daraufhin seinen Rucksack ausgehändigt. Die Männer erbeuteten ein Smartphone und eine Kameraausrüstung im Wert von 3000 Euro. Anschließend flohen die Täter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal