Sie sind hier: Home > Regional >

Neues Projekt: Ersthelfer per App alarmieren

Magdeburg  

Neues Projekt: Ersthelfer per App alarmieren

18.11.2019, 15:43 Uhr | dpa

Ersthelfer können im Landkreis Anhalt-Bitterfeld künftig per App alarmiert werden, um anderen Menschen in Not helfen. Das Projekt soll dabei helfen, Menschenleben zu retten, teilte das Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen am Montag mit. "Das Land Sachsen-Anhalt führt die bundesweite Herzinfarkt-Statistik an und auch bei uns im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist das Versorgungsnetz für diese Patientengruppe im Notfall ausbaufähig", sagte Landrat Uwe Schulze (CDU) laut Mitteilung. Die Überlebenswahrscheinlichkeit sinke pro Minute um 10 Prozent, sagte Anwar Hanna, Chefarzt am Gesundheitszentrum.

Durch die App "Katretter" sollen nun Ersthelfer in der Nähe von Notfällen alarmiert werden. Diese müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen vierstündigen Kurs als Ersthelfer absolviert haben. Nutzer können sich kostenlos registrieren, müssen aber nachweisen, dass sie an einem Erstehilfekurs teilgenommen haben. Weitere Informationen stehen unter anderem auf der Homepage des Landkreises.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal