Sie sind hier: Home > Regional >

Bundespolizei nimmt gesuchten Rumänen im Kreis Leer fest

Bunde  

Bundespolizei nimmt gesuchten Rumänen im Kreis Leer fest

18.11.2019, 18:18 Uhr | dpa

Bundespolizei nimmt gesuchten Rumänen im Kreis Leer fest. Festnahme

Ein Mann steht in Handschellen neben einem Polizisten. Foto: Johannes Neudecker/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei hat in Ostfriesland einen in seiner Heimat wegen Drogenhandels verurteilten Rumänen festgenommen. Der 33-Jährige sei am Sonntag bei einer Kontrolle in Bunde (Kreis Leer) in einem Reisebus mit internationaler Route aufgefallen. Gegen ihn habe ein europäischer Haftbefehl vorgelegen, teilte die Bundespolizei mit. In Rumänien müsse der Mann für ein Jahr und neun Monate ins Gefängnis. Ein Richter verkündete am Montag den Haftbefehl gegen den 33-Jährigen. Das weitere Auslieferungsverfahren nach Rumänien habe die zuständige Generalstaatsanwaltschaft übernommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal