Sie sind hier: Home > Regional >

Unternehmen ruft China-Suppe sauer-scharf zurück

Kaltenkirchen  

Unternehmen ruft China-Suppe sauer-scharf zurück

19.11.2019, 19:16 Uhr | dpa

Die Feine Küche Jürgen Langbein GmbH aus dem schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen hat ihre China-Suppe sauer-scharf wegen eines Etikettierfehlers zurückgerufen. Betroffen sei die Charge mit dem Haltbarkeitsdatum 23. November 2022, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bei der Produktion sei vereinzelt eine andere, aber ähnliche Suppe mit Etiketten der China-Suppe sauer-scharf versehen worden. Dadurch fehlten nun vereinzelt Hinweise auf Inhaltsstoffe wie Weizen, Soja und Senf.

"Menschen mit einer Allergie auf die genannten Bestandteile sollten das Produkt nicht verzehren", warnte das Unternehmen. Für Menschen ohne diese Allergien sei das Produkt jedoch uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Die Suppe wird mit Ausnahme von Hamburg, Brandenburg und dem Saarland in ganz Deutschland verkauft. Die Warnung wurde über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: