Sie sind hier: Home > Regional >

Gleich zwei Havarien im Schleusenbereich Brunsbüttel

Brunsbüttel  

Gleich zwei Havarien im Schleusenbereich Brunsbüttel

20.11.2019, 15:51 Uhr | dpa

Gleich zwei Havarien im Schleusenbereich Brunsbüttel. Schleuse am Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel

Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Gleich zwei Schiffe haben innerhalb von 24 Stunden in der Brunsbütteler Schleuse einen Unfall gehabt. Die Schleusenanlage ist aber weiter in Betrieb, wie die Polizeidirektion Itzehoe am Mittwoch mitteilte. Am Dienstag stieß zunächst ein unter russischer Flagge fahrender Frachter beim Einlaufen in die Anlage gegen das Schleusenleitwerk. Dabei wurden mehrere Dalben zerstört. Unfallursache war vermutlich ein missglücktes Manöver, hieß es.

Am Mittwoch verhakte sich ein unter zypriotischer Flagge fahrendes Motorschiff mit seiner Positionslaterne am Geländer des Schleusentores. Dabei wurde das Geländer beschädigt. Unfallursache waren ein Steuerfehler und verminderte Sicht durch Nebel.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal