Sie sind hier: Home > Regional >

Ursache für Keime im Biberacher Wasser beseitigt

Biberach an der Riß  

Ursache für Keime im Biberacher Wasser beseitigt

20.11.2019, 16:13 Uhr | dpa

Die Ursache für die Belastung des Biberacher Trinkwassers mit coliformen Bakterien ist gefunden: Bei Leitungsarbeiten sei ein Hydrant mit den Keimen verunreinigt worden, teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Der Hydrant wurde mittlerweile ersetzt. "Das Wasser kann deshalb wieder wie gewohnt genutzt werden."

Die Verunreinigung war Anfang September bemerkt worden. Daraufhin wurde dem Wasser Chlor zugesetzt, so dass ein Abkochgebot nach einigen Tagen wieder aufgehoben werden konnte. Coliforme Bakterien kommen sowohl im Darm von Tieren und Menschen als auch in der Natur vor. Meist sind die Fäkalkeime nach Angaben von Experten harmlos, in einigen Fällen können sie aber beim Menschen Übelkeit, Durchfall und Fieber auslösen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal