Sie sind hier: Home > Regional >

Heidelberger Druck verkauft Lackproduktion in die USA

Heidelberg  

Heidelberger Druck verkauft Lackproduktion in die USA

21.11.2019, 08:56 Uhr | dpa

Heidelberger Druck verkauft Lackproduktion in die USA. Heidelberger Druckmaschinen

Ein Mitarbeiter hält in einer Werkshalle der Heidelberger Druckmaschinen AG an einer Digitaldruckmaschine einen bedruckten Bogen in den Händen. Foto: Uwe Anspach/dpa (Quelle: dpa)

Die Heidelberger Druckmaschinen AG verkauft ihre Lackproduktions-Sparte Hi-Tech Coatings an den US-Konkurrenten ICP Group. Der Kaufpreis liege bei 38,5 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Heidelberg mit. Heideldruck verspricht sich aus dem Deal einen Gewinn von 20 Millionen Euro. Wenn die Behörden zustimmen, soll der Verkauf noch im Jahr 2019 wirksam werden. Das Geld aus dem Verkauf wollen die Heidelberger in die Zukunft ihres Geschäfts investieren.

Die Sparte Hi-Tech Coatings beschäftigt 60 Mitarbeiter in Großbritannien, den Niederlanden und den USA. Im Anschluss an die Veräußerung will Heidelberger Druck im Zuge einer Kooperation mit ICP weiter Lacke für die Verpackungs- und Druckindustrie anbieten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal