Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringer HC vor machbaren Aufgaben im EHF-Pokal

Nordhausen  

Thüringer HC vor machbaren Aufgaben im EHF-Pokal

21.11.2019, 12:42 Uhr | dpa

Der Thüringer Handballclub steht in der Gruppenphase des EHF-Pokals vor machbaren Aufgaben. Die Mannschaft von Trainer Herbert Müller trifft in der Gruppe A auf Kastamonu Belediyesi (Türkei), DHK Banik Most (Tschechien) und den ungarischen Vertreter DVSC Debrecen. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in der EHF-Zentrale in Wien. Der THC hatte sich mit einem 30:25-Sieg im Rückspiel gegen Astrachanotschka Astrachan aus Russland für die Gruppenphase qualifiziert. Diese wird ab Anfang Januar in sechs Spieltagen ausgetragen. Die beiden Erstplatzierten der vier Gruppen erreichen das Viertelfinale.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal