Sie sind hier: Home > Regional >

"Brahms-Preis 2020" geht an japanische Geigerin Midori

Heide  

"Brahms-Preis 2020" geht an japanische Geigerin Midori

21.11.2019, 14:16 Uhr | dpa

Der mit 10 000 Euro dotierte "Brahms-Preis 2020" geht an die japanische Stargeigerin Midori. Damit soll die 49 Jahre alte Künstlerin für ihre weltweit gefeierten Interpretationen der Werke von Johannes Brahms sowie für die große Unterstützung der jungen Künstler-Generation und den besonderen Einsatz im Geiste der Humanität für kulturfördernde Projekte gewürdigt werden, wie die Brahms-Gesellschaft am Donnerstag in Heide mitteilte.

Zur Preisverleihung am 3. Mai 2020 in der St. Bartholomäus-Kirche Wesselburen im Kreis Dithmarschen wird Midori mit ihrem Klavierpartner Özgür Aydin unter anderem die Sonate A-Dur op. 100 von Johannes Brahms spielen.

Midori feierte schon sehr jung Erfolge. Mit zwei Jahren hatte sie ihre erste Mini-Geige in der Hand, mit elf gab sie ihr Debüt mit den New Yorker Philharmonikern. Bis heute beschäftigt sich die Japanerin jeden Tag intensiv mit Musik, wie sie dem Radiosender BR-Klassik sagte: "Wenn ich an ihr arbeite, wenn ich sie studiere, wenn ich sie zu begreifen oder zu ergründen versuche: Das ist wie Meditation."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal