Sie sind hier: Home > Regional >

Wildschweine bei Unfall auf A1 getötet: lange Vollsperrung

Euskirchen  

Wildschweine bei Unfall auf A1 getötet: lange Vollsperrung

22.11.2019, 05:58 Uhr | dpa

Fünf Wildschweine haben am frühen Freitagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 1 bei Euskirchen verursacht. Zwei in Richtung Saarbrücken fahrende Autos hatten der kreuzenden Rotte nicht rechtzeitig ausweichen können, wie eine Polizeisprecherin sagte. "Die Tiere sind alle tot." Einer der beiden Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die Autobahnsperrung dauerte bis 4.30 Uhr an. Zuvor berichtete der Westdeutsche Rundfunk.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal