Sie sind hier: Home > Regional >

Projekt soll Forschung für herzkranke Kinder ankurbeln

Braunschweig  

Projekt soll Forschung für herzkranke Kinder ankurbeln

29.11.2019, 16:25 Uhr | dpa

Mit einem neuen Forschungsprojekt wollen Mediziner die Bedeutung der Lymphe für herzkranke Kinder besser verstehen. Zur Vorstellung eines wissenschaftlichen Projekts kamen dafür am Freitag Experten und Betroffene in Braunschweig zusammen. "Wir brauchen die Forschung dringend", sagte Ingo Dähnert, Klinikdirektor des Kinderherzzentrums Leipzig.

Ziel sei es, zu erfahren, was die erkrankten Kinder gemeinsam haben. Es fehlten vor allem Daten. Der Verein Fontanherzen - benannt nach dem französischen Herzchirurgen Francois Fontan - schätzt, dass etwa 5000 Kinder in Deutschland betroffen sind. Sie haben nur eine funktionsfähige Herzkammer, was eine hohe Belastung und eine Unterversorgung des Organismus mit Sauerstoff bedeutet.

Das Projekts "Gesunde Lymphe - gestärkte Herzen" wird durch Spenden finanziert, die bei einer Initiative der Familie des vierjährigen Nuri gesammelt waren. Innerhalb von drei Monaten kamen 100 000 Euro an Spenden zusammen. Nuri leidet selbst seit Geburt an einer Herz-Fehlbildung mit nur einer funktionierenden Kammer und entwickelte später auch das lebensbedrohliche Eiweißverlustsyndrom.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal