Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess nach Tod durch Messerstiche: Anklage geändert

Hiddenhausen  

Prozess nach Tod durch Messerstiche: Anklage geändert

02.12.2019, 13:39 Uhr | dpa

Prozess nach Tod durch Messerstiche: Anklage geändert. Landgericht Bielefeld

Ein Mann kommt in das Landgericht Bielefeld. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Sieben Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 32-Jährigen in Hiddenhausen bei Herford hat das Landgericht Bielefeld die Anklage gegen zwei mutmaßliche Täter zugelassen. Allerdings beginnt der Prozess am 19. Dezember mit einer geänderten Anklage, wie ein Gerichtssprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die Staatsanwaltschaft wirft zwei Türken aus Herford und Lüdinghausen jetzt gemeinschaftliche Körperverletzung mit Todesfolge vor.

Das Landgericht schloss sich der ursprünglichen Auffassung der Staatsanwaltschaft nicht an, dass es sich um einen gemeinschaftliche Mord handeln könnte. Das angeklagte Brüderpaar im Alter von 31 und 33 Jahren soll den 32-Jährigen nach einem Streit um Schulden und einer Körperverletzung mit 20 Messerstichen getötet haben. Nach Ansicht des Gerichts ist aber offen, wer von beiden zugestochen hat. Die Leiche war Ende Mai 2019 an einer Straßenkreuzung in Hiddenhausen im Kreis Herford gefunden worden. Es gab keine Zeugen für den Angriff.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal