Sie sind hier: Home > Regional >

"Hirnloser" Autofahrer vernichtet Weltcup-Schnee

Klingenthal  

"Hirnloser" Autofahrer vernichtet Weltcup-Schnee

02.12.2019, 14:25 Uhr | dpa

Ein Autofahrer hat durch eine Spritztour Teile des bereits für den Skisprung-Weltcup in Klingenthal produzierten Kunstschnees vernichtet. Der Unbekannte hatte sich auf dem Parkplatz in Mühlleithen ausgetobt, wodurch der Schnee mit Split versetzt und unbrauchbar geworden ist. "Der Weltcup ist nicht gefährdet, aber die Arbeit der Helfer wurde sinnlos zunichte gemacht", sagte Weltcup-Sprecher Gunther Brand der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Zuerst hatte die "Freie Presse" darüber berichtet. Der Weltcup in Klingenthal findet vom 13. bis 15. Dezember statt.

Bereits seit einer Woche wird im Auslauf der Schanze Kunstschnee produziert. Dort sollte auch der zusätzliche Schnee aus Mühlleithen hintransportiert werden. Der Verein VSC Klingenthal will nun den "scheinbar hirnlosen Autofahrer" ermitteln lassen und "entsprechend zur Rechenschaft ziehen".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal