Sie sind hier: Home > Regional >

Hirsch stirbt nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei warnt

Schermbeck  

Hirsch stirbt nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei warnt

03.12.2019, 11:37 Uhr | dpa

Hirsch stirbt nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei warnt. Ein Warndreieck steht auf der Straße

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein ausgewachsener Hirsch ist nach einer Kollision mit einem Auto in Schermbeck (Kreis Wesel) an seinen Verletzungen gestorben. Das Tier sei bei Dunkelheit auf die Straße und vor den Kleinwagen gelaufen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Auto, das noch stark abgebremst worden sei, kam nach dem Zusammenstoß am Sonntag von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Zwei 22 und 25 Jahre alte Schwestern, die in dem Wagen saßen, blieben den Angaben nach unverletzt. Der auf etwa sieben Jahre geschätzte Hirsch starb am Unfallort.

Die Polizei warnte: "Wildtiere sind oft in Gruppen unterwegs. Wo ein Wildtier über die Straße läuft, könnten auch noch weitere die Straße queren." Autofahrer sollten in der Dunkelheit und Dämmerung besonders vorsichtig sein und die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen anpassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal