Sie sind hier: Home > Regional >

Kenia-Koalition will kleine Schulen in Brandenburg erhalten

Potsdam  

Kenia-Koalition will kleine Schulen in Brandenburg erhalten

03.12.2019, 13:33 Uhr | dpa

Kenia-Koalition will kleine Schulen in Brandenburg erhalten. Erik Stohn (SPD)

Erik Stohn, Fraktionschef der SPD Brandenburg. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die rot-schwarz-grüne Koalition in Brandenburg plant, kleinere Schulen vor allem auf dem Land vor der Schließung zu bewahren. Das Ziel sei, landesweit weiterhin gute Bildungsangebote in Wohnortnähe anzubieten, heißt es in einem Antrag der Fraktionen von SPD, CDU und Grünen für die Landtagssitzung in der kommenden Woche. Die Schließung von Schulstandorten solle ausgesetzt bleiben, bis es geeignete Lösungen zur Sicherung des Fortbestands betroffener Schulen gebe.

SPD-Fraktionschef Erik Stohn sagte am Dienstag: "Es geht insbesondere darum, kleine Schulen zu erhalten." Das Motto sei "kurze Wege für kurze Beine". Damit will das Bündnis das Ziel aus dem Koalitionsvertrag umsetzen, die Schulstandorte zu sichern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal