Sie sind hier: Home > Regional >

Verein "Alte Synagoge Stavenhagen" erhält Courage-Preis 2019

Schwerin  

Verein "Alte Synagoge Stavenhagen" erhält Courage-Preis 2019

03.12.2019, 19:31 Uhr | dpa

Verein "Alte Synagoge Stavenhagen" erhält Courage-Preis 2019. Simone Oldenburg, Fraktionsvorsitzende der Linken

Simone Oldenburg, Fraktionsvorsitzende der Linken. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Verein "Alte Synagoge Stavenhagen" ist mit dem Courage-Preis der Linksfraktion im Schweriner Landtag ausgezeichnet worden. Der 2011 gegründete Verein habe sich um den Wiederaufbau der verfallenen Synagoge in Stavenhagen gekümmert. Damit sei es nicht nur gelungen, einen Erinnerungsort für die Stravenhagener Juden zu schaffen, sondern einen Ort der Zusammenkunft für die Einwohner der Stadt, erklärte die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, am Dienstag in Schwerin. Der zum siebten Mal vergebene Preis sei mit 2500 Euro dotiert.

Erbaut wurde die Synagoge im 19. Jahrhundert und stellte das Zentrum der Juden in Stavenhagen dar. Von den Nationalsozialisten abgebrannt wurde sie in den darauffolgenden Jahren als Werkstatt genutzt. Seit 1986 stand sie leer und war dem Verfall überlassen, heißt es auf der Homepage des Vereins. Heute werde die Synagoge für kulturelle Veranstaltungen sowie für Bildugns- und Jugendarbeit genutzt.

Neben diesem Projekt ehrte die Linksfraktion zwei weitere Initiativen mit 500 Euro: Die Bürgerinitiative "Pro-Schiene Hagenow-Neustrelitz", die sich für den Erhalt der Südbahn und damit für den Erhalt des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum engagiert, und die Gruppe "Power On". Sie organisiere jedes Jahr eine Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche, unabhängig von Herkunft oder Einkommen der Eltern, erklärte Oldenburg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal