Sie sind hier: Home > Regional >

Zugunglück bei Waiblingen: Schwerverletzter ist 78 Jahre alt

Fellbach  

Zugunglück bei Waiblingen: Schwerverletzter ist 78 Jahre alt

03.12.2019, 20:23 Uhr | dpa

Zugunglück bei Waiblingen: Schwerverletzter ist 78 Jahre alt. Notarzt

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Quelle: dpa)

Bei dem Menschen, der am Dienstag im Rems-Murr-Kreis von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt wurde, handelt es sich um einen 78 Jahre alten Mann. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwochmorgen. Er hatte sich aus noch ungeklärten Gründen im Bereich der Gleise zwischen Fellbach und Waiblingen aufgehalten. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Zusammenstoß mit dem Zug um einen Unfall handelte. Laut Sprecher wurde auch ein Fahrrad in der Nähe des Verletzten gefunden. Der 78-Jährige sei im Krankenhaus notoperiert worden. Etwa 100 Reisende warteten demnach während der Unfallaufnahme für rund eineinhalb Stunden im Zug. Danach setzte dieser seine Fahrt nach Stuttgart fort.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal