Sie sind hier: Home > Regional >

Fan-Verfehlungen: Hansa Rostock muss fast 60 000 Euro zahlen

Rostock  

Fan-Verfehlungen: Hansa Rostock muss fast 60 000 Euro zahlen

04.12.2019, 17:07 Uhr | dpa

Fan-Verfehlungen: Hansa Rostock muss fast 60 000 Euro zahlen. Fans Hansa Rostock

Zu Spielbeginn wird auf der Südtribüne ein großes Hansa-Rostock-Logo enthüllt. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Dem FC Hansa Rostock kommen die Verfehlungen seiner Fans erneut teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Drittligisten laut einer Mitteilung vom Mittwoch wegen zwei Fällen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe in Höhe von 45 925 Euro. 

Mit dem Urteil wurden Vorkommnisse im Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim geahndet. Nach DFB-Angaben sind in der ersten Minute der Partie am 29. September im Rostocker Zuschauerbereich mindestens 40 Rauchfackeln und 30 Raketen abgeschossen worden. 

Zudem habe ein Rostocker Anhänger in der 30. Minute eine Plastikflasche auf den Platz geworden und dabei einen Spieler getroffen. Erst am Dienstag war Hansa wegen ähnlicher Vorfälle im Auswärtsspiel am 19. Oktober beim 1. FC Magdeburg zu einer Strafe von 13 250 Euro verurteilt worden. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal