Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Geld für Beschäftigte in Holz- und Kunststoffindustrie

Suhl  

Mehr Geld für Beschäftigte in Holz- und Kunststoffindustrie

05.12.2019, 10:38 Uhr | dpa

Die Beschäftigten der Thüringer Holz- und Kunststoffindustrie bekommen mehr Geld. Ab 1. Januar 2020 steigen die Löhne und Gehälter in der Branche um 2,6 Prozent, ab 1. Januar 2021 um weitere 1,8 Prozent, wie die IG Metall am Donnerstag mitteilte. Einen entsprechenden Tarifvertrag hätten die Gewerkschaft und der Verband der Holzindustrie und Kunststoffverarbeitung Bayern-Thüringen vereinbart.

Das Verhandlungsergebnis stehe jedoch noch unter dem Vorbehalt einer beiderseitigen Erklärungsfrist bis zum 17. Dezember 2019. In den Bereich des Tarifvertrages fallen in Thüringen direkt rund 1000 Beschäftigte, hinzu kommen nach Gewerkschaftsangaben noch eine Reihe von Mitarbeitern in Unternehmen, in denen sich Haustarifverträge am Flächentarifvertrag orientieren.

Für die Monate Oktober bis Dezember 2019 erhalten die Beschäftigten pauschal 150 Euro, Auszubildende 75 Euro, zahlbar mit der Entgeltabrechnung für Januar 2020. Die Vergütungen der Auszubildenden steigen je nach Ausbildungsjahr überproportional zwischen 7,6 und 11 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal