Sie sind hier: Home > Regional >

28 Mio. Euro Fördermittel für strukturschwache Stadtteile

Wiesbaden  

28 Mio. Euro Fördermittel für strukturschwache Stadtteile

05.12.2019, 16:55 Uhr | dpa

Für das Programm "Soziale Stadt" stellen das Land Hessen und der Bund insgesamt 28,3 Millionen Euro zur Verfügung. Wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, werden mit dem Geld 22 Städte und Gemeinden im Land unterstützt. Ziel sei es, strukturschwache Stadt- und Ortsteile zu stabilisieren und aufzuwerten. Das Programm fördere unter anderem Investitionen für Bürgerzentren, die Stadtgestaltung oder das Anlegen von öffentlichen Plätzen.

Gemeinden und Städte können sich nach Angaben des Ministeriums mit einem Entwicklungsplan bewerben. "Wenn Sie dann aufgenommen sind, können sie für das Gebiet Einzelmaßnahmen auf Basis des Konzepts beantragen", erklärte ein Ministeriumssprecher. Dem Ortsteil Nordend in Offenbach würden etwa rund drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wiesbaden Gräselberg erhält nach Angaben der Mitteilung rund 2,3 Millionen Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal