Sie sind hier: Home > Regional >

Mannheimer Moschee wegen Bombendrohung geräumt

Mannheim  

Mannheimer Moschee wegen Bombendrohung geräumt

05.12.2019, 17:04 Uhr | dpa

Mannheimer Moschee wegen Bombendrohung geräumt. Mannheimer Moschee

Yavuz-Sultan-Selim-Moschee in Mannheim. Foto: Ronald Wittek/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Mannheimer Moschee ist am Donnerstag nach einer Bombendrohung geräumt worden. Die Durchsuchung des Gebäudes hat keine Besonderheiten ergeben, wie die Polizei mitteilte. Die Drohung sei am Donnerstagmorgen bei der Moschee eingegangen. Die Beamten waren mit starken Kräften vor Ort. Auch ein Sprengstoffspürhund war im Einsatz. Den Angaben zufolge mussten 18 Menschen die Moschee verlassen. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Staatsschutz nahm Ermittlungen aus.

Die Moschee in der Quadratestadt war bereits im Juli wegen einer Bombendrohung geräumt worden. Damals waren innerhalb weniger Tage unter anderem in Villingen-Schwenningen, Duisburg oder Mainz Moscheen des türkisch-islamischen Dachverbands Ditib nach Drohungen geräumt und durchsucht worden. Ob ein Zusammenhang besteht, war zunächst unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal