Sie sind hier: Home > Regional >

Person lebensgefährlich verletzt: Mordkommission ermittelt

Oberhausen  

Person lebensgefährlich verletzt: Mordkommission ermittelt

06.12.2019, 05:51 Uhr | dpa

Person lebensgefährlich verletzt: Mordkommission ermittelt. Feuerwehr

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa (Quelle: dpa)

Nach einem Wohnungsbrand in Oberhausen mit einem lebensgefährlich Verletzten hat die Kriminalpolizei Essen eine Mordkommission eingerichtet. Bei dem Feuer am Donnerstagabend waren eine Person lebensgefährlich, drei weitere (29/34/60 Jahre alt) leicht verletzt worden. Zuvor sollen ein oder mehrere Personen gewaltsam in die Wohnung im fünften Stock des Mehrfamilienhauses eingedrungen sein, berichtete die Polizei am Freitag.

Kurz darauf brach dort der Brand aus. Die Polizei geht davon aus, dass die Unbekannten das Feuer gelegt haben. Anschließend sollen drei bis fünf unbekannte Personen aus dem Haus geflüchtet sein. Die übrigen Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Das Haus ist unbewohnbar. Über die Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal