Sie sind hier: Home > Regional >

Hessen Mobil verbaut ab 2020 eine Milliarde Euro

Wiesbaden  

Hessen Mobil verbaut ab 2020 eine Milliarde Euro

06.12.2019, 12:07 Uhr | dpa

Hessen Mobil verbaut ab 2020 eine Milliarde Euro. Verschiedene Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen

Verschiedene Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine Milliarde Euro werden ab dem nächsten Jahr in das hessische Straßennetz investiert. Das hat der Landesbaubetrieb Hessen Mobil am Freitag in Wiesbaden mitgeteilt, der die Projekte betreut. Demnach werden alleine 20 Bauprojekte neu gestartet, bei denen das Auftragsvolumen drei Millionen Euro bei Bundes- und Landesstraßen und fünf Millionen Euro bei Autobahnen übersteigt. Weitere 21 bereits begonnene und kostenintensive Baumaßnahmen werden 2020 fortgesetzt. Dazu zählen unter anderem die Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden sowie der Ersatzneubau der Salzbachtalbrücke der Autobahn 66 bei Wiesbaden.

Laut Hessen Mobil besteht das Straßennetz des Landes aus 16 200 Kilometern Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Die Landesregierung stockt ihren Straßenbau-Etat um zwölf Millionen Euro auf insgesamt 132 Millionen Euro auf. Den größten Teil der Investitionen stemmt jedoch der Bund für die Autobahnen und Bundesstraßen, so eine Sprecherin von Hessen Mobil.

Zu den Projekten, die im nächsten Jahr starten, gehören etwa der Neubau des Darmstädter Kreuzes für 96 Millionen Euro, der Neubau der Talbrücke Heubach in Mittelhessen für 28,5 Millionen Euro und der Neubau der Thalaubach-Talbrücke in der Nähe von Fulda für knapp 73 Millionen Euro. Das teuerste bereits laufende Bauprojekt ist der Neubau des Riederwaldtunnels für rund 478 Millionen Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal