Sie sind hier: Home > Regional >

Salihamidzic: Fahrplan in Trainerfrage bleibt bestehen

Mönchengladbach  

Salihamidzic: Fahrplan in Trainerfrage bleibt bestehen

07.12.2019, 19:57 Uhr | dpa

Salihamidzic: Fahrplan in Trainerfrage bleibt bestehen. Hasan Salihamidzic

Hasan Salihamidzic, der Sportdirektor des FC Bayern München. Foto: Matthias Balk/dpa (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München sieht sich auch nach der zweiten Niederlage in Folge in der Trainerfrage nicht unter zusätzlichem Druck. "Wir haben auch heute in der ersten Halbzeit gesehen, dass es läuft. Nein, da hat sich nichts verändert", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem 1:2 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach zur Zukunft von Interimstrainer Hansi Flick.

Der 54 Jahre alte Flick sitzt seit der Trennung von Niko Kovac Anfang November beim Rekordmeister auf der Bank und gewann gleich die ersten vier Spiele. Mindestens bis zur Winterpause soll er im Amt bleiben, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Erst nach der Hinrunde werde die Zukunft gemeinsam erörtert.

Zuletzt gab es aber für die Bayern trotz spielerischer Überlegenheit und vieler Chancen zwei Pleiten gegen Leverkusen und nun bei der Borussia. Der Rückstand auf Spitzenreiter Gladbach beträgt bereits sieben Punkte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: