Sie sind hier: Home > Regional >

27-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung: Zwei Festnahmen

Emden  

27-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung: Zwei Festnahmen

09.12.2019, 11:52 Uhr | dpa

Ein 27-Jähriger ist in Emden nach einer Auseinandersetzung mit zwei Männern an schweren Kopfverletzungen gestorben. Die Polizei wurde am frühen Sonntagmorgen zu der Wohnung des Opfers gerufen, wo sie den Mann schwer verletzt am Boden fand, wie die Behörde am Montag mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, starb aber wenige Stunden später.

Noch am Tatort nahm die Polizei einen 19-Jährigen fest. Ein 20 Jahre alter weiterer Tatverdächtiger war zunächst geflüchtet, wurde aber wenig später von der Polizei aus seiner Wohnung abgeholt. Die beiden Emdener waren nach Polizeiangaben zum Tatzeitpunkt angetrunken. Sie sollten noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Zum Tathergang und zur Beziehung zwischen Opfer und Tatverdächtigen konnte eine Polizeisprecherin zunächst keine genaueren Angaben machen. Eine Obduktion des 27-Jährigen habe ergeben, dass seine Kopfverletzungen auf "stumpfe Gewalteinwirkung" zurückzuführen seien.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal