Sie sind hier: Home > Regional >

Flensburg erhält 1,3 Millionen Euro für Digitalisierung

Flensburg  

Flensburg erhält 1,3 Millionen Euro für Digitalisierung

10.12.2019, 10:30 Uhr | dpa

Die Stadt Flensburg hat für die Digitalisierung ihrer Verwaltung knapp 1,3 Millionen Euro Fördermittel vom Bund erhalten. In den kommenden Jahren soll ein System installiert und erprobt werden, in dem Mitarbeiter der Stadtverwaltung auf planungsrelevante Daten sicher und zuverlässig zurückgreifen können – und zwar über die Grenzen der Abteilungen und Fachbereiche hinweg, teilte die Stadt am Dienstag mit. So sollen Bedarfe besser abgestimmt und Fehlinvestitionen verringert werden.

Aktuell wird den Angaben zufolge für abteilungsübergreifendes Planen viel Zeit und Aufwand verwendet, um Daten einzusammeln und zu überprüfen. Zusammen mit der Hochschule Flensburg und der akquinet finance & controlling GmbH wird in der Stadtverwaltung Flensburg nun im Rahmen des geförderten Projekts eine einheitliche Datenbasis für Planungsprozesse geschaffen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal