Sie sind hier: Home > Regional >

Land gibt 150 000 Euro für Vermarktung von Mukran Port  

Sassnitz  

Land gibt 150 000 Euro für Vermarktung von Mukran Port  

10.12.2019, 15:07 Uhr | dpa

Land gibt 150 000 Euro für Vermarktung von Mukran Port  . Blick auf den Hafen "Mukran Port" an der Küste der Insel Rügen

Blick auf den Hafen "Mukran Port" an der Küste der Insel Rügen. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Industrieflächen am Großgewerbestandort Mukran Port in Sassnitz auf Rügen sollen intensiver vermarktet werden. Das Land unterstützt die Aktivitäten mit 150 000 Euro, wie Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag mitteilte. Je 75 000 Euro kämen vom Wirtschaftsministerium und aus dem Vorpommernfonds. Geplant seien Messebesuche, um Kunden im Bereich der Wasserstoffwirtschaft, der Beton- und Bauindustrie oder der Maritimen Industrie direkt anzusprechen. Diese Maßnahmen würden unter anderem durch eine interaktive Website, Flyer, eine Messewand und Social Media-Aktionen unterstützt, hieß es.

Der Mukran Port bietet demnach auf knapp 430 Hektar Fähr-, Eisenbahn-, Mehrzweck- und Offshore-Terminals sowie Produktions- und Lagerflächen. Der östlichste Tiefwasserhafen Deutschlands ist für alle Schiffsklassen im Ostseeraum zugänglich. Derzeit werde ein Teil der Flächen für Montagetätigkeiten für Offshore-Windparks genutzt sowie für die Lagerung von Rohren für die Nord Stream 2-Pipeline. Glawe nannte die infrastrukturelle Anbindung des Hafens ideal. So sicherten die kombinierten Breit- und Normalspurgleise bis zur Verladerampe, dass der Güterumschlag über das betriebseigene Schienennetz im Hafen- und im Bahnhofsbereich möglich ist.

Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) zufolge ist Mukran neben den beiden Großgewerbestandorten Pasewalk-Stettin und Pommerndreieck die dritte Vermarktungsoffensive für Vorpommern. Betreiber ist die Fährhafen Sassnitz GmbH. Gesellschafter sind die Stadt Sassnitz zu 90 und das Land zu 10 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal