Sie sind hier: Home > Regional >

Kündigung zurückgezogen: Schröder-Entdecker bleibt

Braunschweig  

Kündigung zurückgezogen: Schröder-Entdecker bleibt

11.12.2019, 13:58 Uhr | dpa

Der Bundesliga-Club Basketball Löwen Braunschweig hat zumindest den Rechtsstreit mit seinem Nachwuchschef Liviu Calin beendet und die Kündigung gegen den Entdecker des NBA-Stars Dennis Schröder zurückgezogen. Das berichtete die "Braunschweiger Zeitung" (Mittwoch), nachdem ein entsprechender Kammertermin vor dem Braunschweiger Arbeitsgericht abgesagt wurde. "Wir möchten damit eine Deeskalation herbeiführen", sagte die Pressesprecherin der Löwen, Fabienne Buhl. Welche Aufgabe genau Calin in Zukunft bekommen wird, ist allerdings noch unklar.

Seine Kündigung hatte im Spätsommer während der Basketball-WM für großen Wirbel gesorgt, weil der mittlerweile als Hauptgesellschafter bei den Braunschweigern eingestiegene Schröder den Verein dafür massiv kritisiert hatte. Der NBA-Profi bezeichnete die Trennung von Calin als "Schande" und drohte mit Konsequenzen. Die Löwen wiederum wehrten sich ebenfalls öffentlich gegen diese Kritik.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal