Sie sind hier: Home > Regional >

Bus auf A81 kracht in Lkw: Polizei vermutet Sekundenschlaf

Asperg  

Bus auf A81 kracht in Lkw: Polizei vermutet Sekundenschlaf

12.12.2019, 11:16 Uhr | dpa

Bus auf A81 kracht in Lkw: Polizei vermutet Sekundenschlaf. Blaulicht

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa (Quelle: dpa)

Ein Reisebus ist auf der Autobahn 81 bei Ludwigsburg auf einen Sattelzug aufgefahren. Der 28 Jahre alte Busfahrer war am frühen Donnerstagmorgen vermutlich kurz eingenickt, teilte die Polizei mit. Der Lastwagen vor ihm war relativ langsam gefahren. Beide Fahrer überstanden den Zusammenstoß unverletzt - ebenso wie der Ersatzfahrer im Reisebus. Fahrgäste befanden sich nicht im Bus. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 70 000 Euro. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich vorübergehend auf mehr als zehn Kilometern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: