Sie sind hier: Home > Regional >

Testbetrieb für App-Verleih von E-Scootern startet in Halle

Halle (Saale)  

Testbetrieb für App-Verleih von E-Scootern startet in Halle

12.12.2019, 16:12 Uhr | dpa

Testbetrieb für App-Verleih von E-Scootern startet in Halle. E-Scooter

Elektrische Tretroller stehen beim E-Scooter Verleiher Tier zum Aufladen in einer Halle. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

In der Nacht zu Freitag beginnt der erste App-Verleih von E-Scootern in Sachsen-Anhalt. Das teilten das Stadtmarketing und die Betreiberfirma Tier am Donnerstag mit. Insgesamt soll die Flotte auf zunächst 176 elektrische Tretroller anwachsen. Im Januar käme dann noch mal die gleiche Zahl hinzu.

Dabei soll es nicht bei Halle bleiben: "Auch Magdeburg ist für uns eine hochspannende Stadt", sagte Georg Grams, Citymanager von Tier. Ein Stadtsprecher aus Magdeburg teilte mit: "Es gab im November ein erstes Gespräch mit einem Anbieter." Weitere Neuigkeiten gebe es bislang jedoch nicht.

Auch andere Verleiher haben Interesse. So schreibt etwa die Firma Voi: "Nächstes Jahr werden noch viele weitere Städte drankommen." In vielen Städten wie auch in Halle sei das Interesse an E-Scootern gewachsen.

Zunächst ist Tier jedoch der einzige App-Verleiher in Sachsen-Anhalt. In Halle sollen die Gefährte in der Testphase in ausgewählten Bereichen ausgeliehen werden können. Dazu zählt etwa ein Weg vom Hauptbahnhof Halle über den Marktplatz zum Kunstmuseum Moritzburg. Insgesamt beträgt das Gebiet den Angaben zufolge rund fünf Quadratkilometer.

"Ziel ist es, im Frühjahr 2020 den Testbetrieb in Halle erfolgreich abzuschließen", heißt es. In diesem Zeitraum sollen Daten gesammelt werden, um die attraktivsten Strecken zu ermitteln. So werde anvisiert, dass an guten Tagen im Frühling jeder Roller von sechs bis acht Nutzern pro Tag gefahren werde.

Es steht bereits fest, dass es für die Roller Tabuzonen geben wird, wo keine Fahrten gestattet sind. Zudem sollen sie nur an bestimmten Orten abgestellt werden können.

In Halle sollen zudem neue E-Scooter-Modelle eingesetzt werden, die dem Bekunden nach verschiedene Vorteile hätten. Etwa wegen der kurzen Nutzungszyklen werfen Kritiker den Tretrollern eine schlechte Klimabilanz vor. Grams betonte, dass die neuen Modelle eine Mindesthaltbarkeit von 24 Monaten hätten. Zudem werde nicht mehr der gesamte Roller mit Lieferwagen eingesammelt, um ihn zu laden. In Halle sollen ausschließlich Elektroautos eingesetzt werden, um lediglich die Akkus zu tauschen. Mit älteren Modellen sei das bisher nicht möglich gewesen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal