Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Diebstahl von Gerüstteilen: Baustelle auf Sylt gesperrt

Sylt  

Nach Diebstahl von Gerüstteilen: Baustelle auf Sylt gesperrt

13.12.2019, 17:23 Uhr | dpa

Nach Diebstahl von Gerüstteilen: Baustelle auf Sylt gesperrt. Eine Polizeiband trennt einen Bereich ab

Ein Polizeiband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" trennt einen nicht zu betretenden Bereich ab. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Diebstahl von mehreren Gerüstteilen ist eine Baustelle an einem Appartementhaus in Westerland auf Sylt gesperrt worden. Bei einer routinemäßigen Überprüfung des Baugerüstes fiel auf, dass mehr als zwanzig Teile des Gerüstes fehlten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bei den Gerüstteilen handelt es sich um sogenannte Bolzen, die ein Baugerüst an der Hausfassade fixieren. Da die Sicherheit den Angaben nach nun nicht mehr gewährleistet ist, wurde die Baustelle gesperrt. Die Polizei geht davon aus, dass unbekannte Täter die Bolzen außerhalb der Arbeitszeit der Bauarbeiter mit hohem Kraftaufwand abgebaut und mitgenommen haben. Auch auf Höhe des elften Stockwerks fehlten Teile.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal