Sie sind hier: Home > Regional >

Rund 200 Meter langes Schiff fährt sich auf dem Rhein fest

Rüdesheim am Rhein  

Rund 200 Meter langes Schiff fährt sich auf dem Rhein fest

14.12.2019, 19:42 Uhr | dpa

Ein knapp 200 Meter langes, mit Kohle beladenes Schiff hat sich am frühen Samstagmorgen auf dem Rhein festgefahren. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, hatte der Schubverband wohl zu viel Ladung aufgenommen und war deshalb auf Grund gelaufen. Der Führer des Schiffes gab laut Polizei an, er habe bei Trechtingshausen (Landkreis Mainz-Bingen) einem entgegenkommenden Schiff ausweichen wollen und sei so aus der Fahrrinne geraten. Später stellte die Polizei aber fest, dass das Schiff rund 350 Tonnen Kohle zu viel an Bord hatte. Die Polizei hat Ermittlungen gegen den Schiffsführer aufgenommen.

Die Schifffahrt war laut Polizei nicht beeinträchtigt. Am Abend meldete die Polizei, das Schiff sei "freigeschleppt" und zur Liegestelle nach Bingen gebracht worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal