Sie sind hier: Home > Regional >

Neues Planetarium in Halle setzt nicht nur auf Sterne

Halle (Saale)  

Neues Planetarium in Halle setzt nicht nur auf Sterne

15.12.2019, 08:56 Uhr | dpa

Neues Planetarium in Halle setzt nicht nur auf Sterne. Planetarium Halle im alten Gasometer

In dem ehemaligen Gasometer am Holzplatz in Halle errichtet die Stadt Halle derzeit ein neues Planetarium. Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Im Rundbau eines ehemaligen Gasometers soll in Halle bis 2021 eine neues Planetarium entstehen. Rund 14,5 Millionen Euro kostet der Neubau. "Das Geld kommt ausschließlich aus dem Flutmittel-Fonds", sagte Leiter Dirk Schlesier. "Es geht nicht nur darum, Sterne zu gucken, sondern wir wollen auch ein Kulturraum sein." Dazu gehörten Lesungen, Konzerte, Hörspiele und Filmvorführungen unter der Sternenkuppel. Für Künstler gebe es die Möglichkeit des visuellen Malens. Die Projektoren können 360-Grad-Aufnahmen und Videos auf die Kuppel beamen. Selbst Hochzeiten sollen möglich sein. In Sachsen-Anhalt gibt es insgesamt zehn Planetarien.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal