Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Fahranfänger flüchten nach Unfällen mit Fußgängern

Halle (Saale)  

Zwei Fahranfänger flüchten nach Unfällen mit Fußgängern

15.12.2019, 11:58 Uhr | dpa

Zwei Fahranfänger flüchten nach Unfällen mit Fußgängern. Polizeiauto mit Blaulicht

Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Zwei Fahranfänger haben in der Nacht zu Sonntag in Halle einen Fußgänger und eine Fußgängerin schwer und lebensgefährlich verletzt. Beide flohen nach den Unfällen, anstatt sich um die Opfer zu kümmern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Beide Fahrer - ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger - konnten ermittelt werden. Zum ersten Unfall kam es den Angaben zufolge um 23 Uhr am Leipziger Turm in Halle. Eine 43 Jahre alte Hallenserin wurde demnach frontal erfasst, es bestehe akute Lebensgefahr. Der Fahrer, ein 19 Jahre alter Mann, wurde gegen 23.35 Uhr in der Lutherstadt Eisleben vorläufig festgenommen.

Zum zweiten Unfall kam es gut eine halbe Stunde nach der Festnahme. Ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz wurde ebenfalls am Leipziger Turm angefahren und schwer verletzt. Der 18 Jahre alte Fahrer flüchtete, Passanten erkannten der Polizei zufolge jedoch sein Kennzeichen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal