Sie sind hier: Home > Regional >

Entwichener Strafgefangener greift Frauen an: Zurück in JVA

Hamm  

Entwichener Strafgefangener greift Frauen an: Zurück in JVA

16.12.2019, 16:01 Uhr | dpa

Entwichener Strafgefangener greift Frauen an: Zurück in JVA. Blaulicht der Polizei

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Einen aus dem Offenen Vollzug entwichenen Strafgefangenen (28) hat die Bundespolizei vor dem Hauptbahnhof Hamm eingesammelt und zurück in die JVA gebracht. Er hatte vorher am Montagmorgen eine Frau verletzt, eine andere Frau betatscht und einen Augenzeugen verprügelt.

Nach Mitteilung der Polizei hatte der Mann zunächst auf dem Weg in den Bahnhof einer 19-Jährigen ohne ersichtlichen Grund in die Rippen getreten. Im Gebäude habe er in einer Sitzgruppe einer 24-jährigen mit "eindeutigen Absichten" an ihr Bein gefasst. Als ein Augenzeuge (30) einschreiten wollte, bekam der von dem Strafgefangenen einen Schlag mit einer Bierflasche gegen den Kopf.

Der 28-Jährige floh, wurde von der Bundespolizei aber noch vor dem Bahnhof gestellt. Er kam zurück in die JVA und wurde wegen der neuen Delikte angezeigt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal