Sie sind hier: Home > Regional >

Petition zur Schließung von Versuchslabor überreicht

Neu Wulmstorf  

Petition zur Schließung von Versuchslabor überreicht

16.12.2019, 17:07 Uhr | dpa

Eine Petition mit mehr als einer Million Unterstützern zur Schließung eines Tierversuchslabors ist am Montag an das Verbraucherschutzministerium in Hannover übergeben worden. Die Tierquälerei in dem umstrittenen Labor südlich von Hamburg müsse beendet werden, sagte die Initiatorin der Online-Petition, Carolin Iding. Wie das Ministerium mitteilte, nahm Staatssekretär Rainer Beckedorf die Unterschriftenliste entgegen.

Tierschützer hatten Mitte Oktober angeprangert, dass im LPT-Labor in Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt würden. Ein Aktivist hatte sich als Mitarbeiter eingeschlichen und Aufnahmen von schreienden Affen und blutverschmierten Hunden gemacht.

Inzwischen ermitteln die Behörden gegen den Betrieb, unter anderem nach Anzeigen des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves). Der Landkreis Harburg hatte zwischenzeitlich engmaschigere Kontrollen angekündigt. Auch ein Betriebsverbot werde geprüft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal