Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Filmförderung für Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin  

Neue Filmförderung für Mecklenburg-Vorpommern

17.12.2019, 11:41 Uhr | dpa

Mecklenburg-Vorpommern bekommt eine neue Film- und Medienförderung, die auch kommerzielle Produktionen unterstützen kann. Bislang werden nur Filmprojekte mit einem betont kulturellen Anspruch im eher kleinen Rahmen vom Land gefördert. Die neue Filmförderung werde nun der zentrale Ansprechpartner der Film- und Medienbranche sein, teilte der Geschäftsführer der Filmland Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Volker Kufahl, am Dienstag in Schwerin mit.

Darin sollen die Filmproduktions-, Festival- und Kinoförderung sowie die Tätigkeit der Film Commission MV gebündelt werden. Letztere unterstützt Produktionen im Land zum Beispiel bei der Suche nach Drehorten. Das Fördervolumen werde signifikant erhöht, so Kufahl. Die "Schweriner Volkszeitung" sprach am Dienstag von zwei Millionen Euro im kommenden Jahr und drei Millionen Euro im Jahr 2021. Derzeit gibt es demnach nur 215 000 Euro für die kulturelle Filmförderung. Vor einer Reihe von Jahren hatte es für kurze Zeit eine wirtschaftliche Filmförderung gegeben. Damals gelang es, den Dreh einiger Szenen des Hollywood-Streifens "Der Ghostwriter" von Regisseur Roman Polanski nach Usedom zu holen.

"Damit wird ein nachhaltiger Beitrag zur Entwicklung der Film- und Medienbranche im Land geleistet", lobte Kufahl die Einigung der Branche mit dem Land. Die Filmbranche hatte jahrelang für die neue Filmförderung gekämpft. In den nun anstehenden Gesprächen mit der Staatskanzlei zur Umsetzung der neuen Struktur will die Filmland GmbH laut Kufahl besonderes Augenmerk darauf legen, dass das von ihr organisierte Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin seine herausgehobene Bedeutung für die Filmkultur und die Filmbranche des Bundeslandes behält.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: