Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei Aachen warnt vor lebensgefährlichen Drogen

Aachen  

Polizei Aachen warnt vor lebensgefährlichen Drogen

17.12.2019, 16:54 Uhr | dpa

Polizei Aachen warnt vor lebensgefährlichen Drogen. Polizei warnt vor gefährlichen Substanzen

Sieben bunte Tütchen mit Betäubungsmittel, sogenannten "Legal Highs". Foto: -/Polizei Aachen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In Aachen sind lebensgefährliche Drogen im Umlauf. An den synthetisch hergestellten sogenannten "Legal Highs" seien zuletzt wahrscheinlich drei Menschen gestorben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Wer die Drogen bereits geschluckt hat, wird aufgefordert, unverzüglich zum Arzt zu gehen. Bei der Einnahme der Designer-Droge bestehe ein "erhebliches Gesundheitsrisiko".

Die Droge besteht laut Polizeiangaben aus zerkleinerten getrockneten Pflanzen, die mit einer flüssigen psychoaktiven Substanz versetzt werden. Man könne die Droge rauchen, oder als Tee zu sich nehmen. Verpackt wird sie in bunten, harmlos aussehenden Tütchen.

Vor drei Wochen hatte die Polizei in einer Wohnung in Eschweiler bei Aachen unter anderem mehr als 2000 Tütchen mit den Drogen gefunden. Zwei Männer wurden festgenommen. Weitere Details nannte die Polizei nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal