Sie sind hier: Home > Regional >

Service in Bad Homburg wegen möglicher Attacke eingeschränkt

Bad Homburg vor der Höhe  

Service in Bad Homburg wegen möglicher Attacke eingeschränkt

20.12.2019, 10:27 Uhr | dpa

Nach einer möglichen IT-Attacke ist der Service der Stadt Bad Homburg mindestens bis Montag eingeschränkt. "Es ist alles runtergefahren im Moment", sagte Stadtsprecher Marc Kolbe am Freitag. Nach einem Hinweis auf eine Schadsoftware werde derzeit nach Fehlern gesucht. Die letzten Tage habe es ein extrem hohes Aufkommen an Spam-Mails gegeben. Daraufhin sei der Stadt geraten worden, die Rechner runterzufahren.

Man könne in den Ämtern anrufen. Detaillierte Antworten seien aber nicht möglich, da die Mitarbeiter keinen Zugriff auf elektronische Akten hätten. "Wir arbeiten sehr, sehr eingeschränkt." Nach der Stadt Frankfurt hatte auch die Taunus-Gemeinde Bad Homburg am Donnerstag seine IT-Systeme vom Netz genommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal