Sie sind hier: Home > Regional >

Bischof Bätzing prangert "maßlose Ausbeutung der Natur" an

Limburg an der Lahn  

Bischof Bätzing prangert "maßlose Ausbeutung der Natur" an

25.12.2019, 14:50 Uhr | dpa

Bischof Bätzing prangert "maßlose Ausbeutung der Natur" an. Georg Bätzing

Der Bischof von Limburg, Georg Bätzing, befindet sich in einem Interview. Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Bischof von Limburg hat Ausbeutung, Korruption, Rechtsbruch und Rücksichtslosigkeit als eigentliche Ursachen hinter den zahlreichen Konflikten und Kriegen in der Welt bezeichnet. Sie steckten auch hinter der "maßlosen Ausbeutung der Natur", deren Folgen immer deutlicher bewusst würden, sagte Georg Bätzing in seiner Weihnachtspredigt laut vorab verteiltem Redetext. "Nur in ideologischer Verblendung kann man sie noch auszublenden versuchen. Armut, Kriege und Migrationsströme sind indirekte oder direkte Folgen unseres Lebensstils in unserem kleinen, ganz und gar privilegierten Teil der einen Welt. Wenn wir dafür keine gerechten Lösungen finden, und wenn wir sie nicht bald umsetzen, gefährden wir die Zukunft unseres Planeten", warnte der Bischof. Das katholische Bistum Limburg erstreckt sich über Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: